Living the good Life

Schon seit fast wieder einem Monat bin ich zurück in Boston. Es ist einfach wundervoll! Es wird hier gerade richtig Sommer schon, es gibt viele tolle AuPAirs mit denen ich mich jeden Tag treffe und viel zu tun. Wir gehen zu  Starbucks, machen Frühstück, chillen am See oder Strand oder in Boston.

Auch mit meiner neuen Familie läuft es bisher noch immer sehr gut und mit dem Mädchen komme ich gut klar, wir gehen raus, Eis essen, machen Scrapbooks, lesen oder schauen Filme. Oder sie hat Freunde da zum spielen dann verbringen wir den ganzen Tag drausen, spielen Hide and Seek und springen Trampolin oder machen die Water Slide 😀 Fühl mich auch wieder wie ein Kind, aber die coole Zeit in der man immer drausen ist und einfach nur Spaß hat, herrlich.

Klar wird es auch anstrengend, in welchem Job nicht, aber bisher noch nie auf eine all zu krasse Weise. Es hat sich einfach geändert, dass ich anstatt mich mit Windeln und heulenden Kids jetzt eben ab und zu mit frühpubertärem Verhalten herumschlage, aber nichtmal das ist arg schlimm. Ich denke dann zurück wie ich so war in dem Alter (ist ja auch *erst* 10 Jahre her hahaha) und dann kann ich sie eigentlich eh nachvollziehen 😀 Muss dann nur darauf achten, dass trotzdem alles nach Plan und meinen Regeln abläuft, aber da ist sie auch super- also kann mich echt nicht beschweren!

Abends haben wir meistens alle zusammen Dinner, ab da kann man was ich mache auch fast gar nicht mehr *arbeiten* nennen, wir tratschen einfach alle, schauen ein Film noch an und ich bring sie ins Bett mit bisschen lesen. Alles also recht entspannt 🙂 Und unterm Tag während sie in der Schule ist hab ich auch frei, da treffe ich mich dann immer mit anderen AuPairs eben. Das war in Seattle ja leider nie so möglich, da hat sich aufgrund von verschiedenen Arbeitszeiten und zu großer Entfernung das Treffen auf Wochendende beschränkt.

Apropos Seattle: die Mareike kommt mich im Juli besuchen und wohnt für ein paar Tage hier, wir freuen uns riesig! *-* Das wird so toll sich wieder/nochmal zu sehen!♥

Bald ist auch Memorial Weekend, da bekomme ich ebenfals Besuch. Stelle, mit der ich in der Wüste auf dem Roadtrip war, eine Freundin von ihr und Lena, eine meiner Trainingschool Freundinnen, mit der ich mich seit über einem Jahr jetzt mal treffen wollte. Darauf freue ich mich also auch riesig!

Am Wochenende war ich mit meiner Family in einem Drive In Movie Theater.Das war so amerikanisch und einfach saucool wie wir da mit unseren Stühlen und Im Kofferraum saßen und auf einer riesen Leinwand der Film lief. Cooler Abend! 🙂

Hier wieder ein paar Eindrücke der letzten Wochen

Bussi, Lena xoxo