Canada 3.2 – Zwei Tage volljährig

Happy New Year!

Zu Silvester war ich mit meiner Familie auf einer kleinen Feier bei Freunden und danach auf eigene Faust mit Aupair Freundinnen in Seattle. Bei der Space Needle haben wir uns getroffen und sind dann aber später zu Bekannten gegangen, die haben ein Haus in einer super Nachbarschaft auf einem Hügel mit unglaublich tollem Ausblick direkt auf die Seattle Skyline. Von dort aus haben wir das Feuerwerk angeschaut, das ging nicht mega lange, war aber dafür sehr cool. Alles kam aus der Space Needle rausgeschossen und man hat die Menschen “Auld Lang Syne” singen hören. 2014 ist also vorbei, wahnsinn.

Später bin ich mit Simona und Hanna doch tatsächlich in eine Bar reingekommen. Ganz legal, ganz im Rahmen 😀 Dummerweise hat die dann um 2 Uhr schon zugemacht, als wir grade die Tanzfläche stürmen wollte- typisch Amerika eben. Und dann hatte nichtmal der “24h” McDonalds mehr offen… Wir haben uns dann nur mehr noch Sandwiches und Chips bei Safeway besorgt und sind ins Hotel gefahren (thanks to Simonas Hostdad). Von dort hatten wir auch nochmal eine coole Aussicht auf Seattle Downtown und sogar die Mountains in der Ferne.

Den ersten Tag von neuen Jahr haben Simona und ich dann im Tacoma Zoo verbracht, Tiger gucken *-*

Am zweiten Januar Wochenende hieß es für uns endlich ab nach Vancouver! Seit August haben wir davon gesprochen, dass wir dort unbedingt mal hinmüssen zum feiern. Und jetzt war es endlich so weit 🙂 Iris, Mareike und ich sind um 10 Uhr von Seattle losgefahren. Nach gerade mal drei einhlab Stunden Fahrt waren wir dann in Kanada. Das ist einfach so super! Wir haben in unserem Hostel eingecheckt (direkt auf der Granville St-Partystraße) und haben zu Fuß die Stadt erkundet. Canada Place, Yaletown(Restaurants und Bars), Chinatown, Granville St, Gastown (favorite, sieht aus wie in Somerville) usw. Die anderen Mädels unserer Truppe, die den frühen Bus genommen hatten, haben sich in dieser Zeit im Hostel ausgeruht. Wir drei haben unseren ersten Cocktail in einem fancy restaurant in Yaletown genossen und uns fast mehr über die Tatsache gefreut, dass wir überhaupt einen bestellen können, als dass wir ihn jetzt trinken können 😀 😀

Zum Dinner haben wir uns dann alle zusammen in einen Irish Pub gesetzt. Mehr Cocktails, Seahawks Game und lecker Essen. Anschließend nach einem kurzen Besuch im Liquor Store (oh malibu i missed u) sind wir zu uns ins Hostel zum Richten. Allein das haben wir schonmal sehr genossen (never have I ever included 😉 )

Dann ging es auf ins Nachtleben! die ganze Straße war voller Menschen, ein Club nach dem anderen, Bar neben bar, Live Musik und Ramba Zamba 😀 😀 Herrlich war das.

Wir sind also von Location zu location getigert, haben uns Cocktails gegönnt und endlich mal wieder richtig getanzt!

Um 6.30 sind wir wieder im Hostel gelandet um dann ca 15 Minuten zu schlafen und dann in den Tag zu starten. Wundervoll war das 😀 Haben wir einfach alle mal wieder gebraucht. Am Sonntag sind wir dann mit dem Watertaxi nach Granville Island und zu Fuß noch am Strand entlang gelaufen und ein bisschen Shopping. Vancouver istg eine tolle Stadt und es ist echt viel los. Die perfekte Mischung aus Sightseeing, Natur, Shopping und Party ♥

Bussi, Lena xo